UNESCO Welterbe in Bayern

UNESCO Welterbe - Schutz & Erhalt

Auf der UNESCO Welterbe-Liste stehen zahlreiche einzigartige Kultur- und Naturdenkmäler. Schätze, deren Zerfall oder Zerstörung einen unersetzlichen Verlust darstellen würde. Am 16. November 1945 unterzeichneten 37 Staaten die Verfassung der UNESCO und verpflichteten sich damit zur Erfassung, zum Schutz und zum Erhalt des auf ihrem Gebiet befindlichen Welterbes.
 

UNESCO Welterbe in Bayern

Gleich zehn der deutschen Welterbestätten liegen im schönen Bayern. Sie spiegeln den unverwechselbaren Landescharakter wieder, der sich in Bayern vor allem in der Architektur der Römerzeit, Romanik, Gotik und des Rokoko bewahrt hat. Vor rund 41 Jahren erhielt Bayern - mit der „Residenz Würzburg, dem Hofgarten und dem Residenzplatz“ (UNESCO Welterbe seit 1981) - seine erste Welterbestätte. Mit der jüngsten Titelverleihung „Welterbe Donaulimes“ machte die UNESCO im Jahr 2021 den bayerischen Zehner bereits voll! Begibt man sich auf eine Reise zu Bayerns Welterbestätten, so erwartet einen eine außergewöhnliche Vielfalt beeindruckender Kulturschätze, eingebettet in eine reizvolle Landschaft, eine unvergleichliche Authentizität und stolze, gelebte Tradition.

Vielfältiges Welterbe

UNESCO Welterbestätten – das sind Zeugnisse vergangener Kulturen, eine Spurensuche basierend auf Begegnungen, künstlerischen Meisterwerken und einzigartige Naturlandschaften. Die UNESCO macht die Geschichte der Menschheit und des Planeten Erde anhand zahlreicher UNESCO Spezifizierungen weltweit erlebbar.

Immaterielles UNESCO Kulturerbe
In Bayern zählen etliche Kulturformen von regionaler und von lokaler Bedeutung zum immateriellen Kulturerbe. Das Hohe Friedensfest Augsburg (08. August), die Landshuter Hochzeit und die Passionsspiele Oberammergau sind nur einige Beispiele für die lebendigen Traditionen, welche das immaterielle UNESCO Kulturerbe Bayerns umfasst. Mehr erfahren

Weltdokumentenerbe
Zum Welterbe in Bayern zählen auch mehrere Dokumente, die Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes sind. Ein Großteil davon befindet sich in Bamberg und München. Weltdokumentenerbe in Deutschland mehr erfahren


Natur pur
UNSCO-Biosphärenreservate & UNESCO Global Geoparks in Bayern

Es gibt zwar kein UNESCO-Weltnaturerbe in Bayern, dafür aber zwei Biosphärenreservate und zwei UNESCO Global Geoparks!

Im Süden Bayerns liegt das UNESCO-Berchtesgadener Land, mit dem Nationalpark Berchtesgaden. 1978 wurde mit diesem ersten und einzigen deutschen Alpen-Nationalpark ein Rückzugsgebiet für die Natur geschaffen, welches seit 1990 den Titel UNSCO-Biosphärenreservat trägt. Mit seinen zahlreichen Naturschönheiten, der einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und einem hervorragenden Wanderwegenetz ist der Nationalpark ein Paradies für den alpinen Wandertourismus. Biosphärenregion Berchtesgadener Land Mehr erfahren
Nationalpark Berchtesgaden mehr erfahren

An der nördlichen Grenze Bayerns liegt das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, das "Land der offenen Fernen". Die Naturlandschaft im Dreiländereck Bayern, Hessen und Thüringen bietet zahlreiche touristische Highlights, u.a. die Wasserkuppe, Kreuzberg, Schwarzes und Rotes Moor oder Point Alpha. Der Premiumwanderweg „DER HOCHRHÖNER“ macht das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön für den Mensch im Einklang mit der Natur erlebbar. Mehr erfahren

Der UNESCO Global Geopark Ries (rund 1.750 km² Fläche, größtenteils in Bayern) ist eine absolute geologische Besonderheit! Das „Ries-Ereignis“ – ein Asteroideneinschlag vor 15 Millionen Jahren - beeinflusst die Region bis heute. Der Einschlagskrater „Nördlinger Ries“ ist der am besten erhaltene Krater Europas. Mehr erfahren

„Die Schwäbische Alb“ ist mit insgesamt fünf UNESCO-Zertifikaten eine Besonderheit. Die sechs Höhlen und die Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb sind herausragend. Neben den urzeitlichen Kulturschätzen und ihren Fundstätten (1) tragen der Limesgrenzwall (2), die vorgeschichtlichen Pfahlbauten des Steinzeitdorfs in Ehrenstein (3), der Geopark Schwäbische Alb mit Fossilienfundstätten (4) sowie die alten Kulturlandschaften des Biosphärengebiets (5) den Welterbetitel. Mehr erfahren
Text & Bilder ©: Regio Augsburg Tourismus GmbH

Begeisterung wecken!

Auf den nachfolgenden Seiten geben Kurzfilme Einblick in das spannende Welterbe Bayerns.

 

Die bayerischen Welterbestätten

Würzburger Residenz
mit Hofgarten & Residenzplatz,
UNESCO-Weltkulturerbe seit 1981

Die Wieskirche, Pfaffenwinkel / Steingaden
UNESCO-Weltkulturerbe seit 1984

Die Bamberger Altstadt
UNESCO-Weltkulturerbe seit 1993

Obergermanisch-Raetischer Limes
(in Bayern nur der Raetische Limes)
UNESCO Weltkulturerbe seit 2005

Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof
UNESCO-Weltkulturerbe seit 2006

Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
UNESCO-Welterbe seit 2011

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
UNESCO-Weltkulturerbe seit 2012

Augsburger Wassermanagement-System
UNESCO-Weltkulturerbe seit 2019

The Great Spa Towns of Europe
u.a. Bad Kissingen
UNESCO-Welterbe seit 2021

Donaulimes, westlicher Teil
(zusammen mit Österreich u. Slowakei)
UNESCO-Welterbe seit 2021