Auf Spurensuche zu Elias Holls

Magd Bärbel auf den Spuren von Elias Holl

Vor genau 450 Jahren, am 28. Februar 1573, wurde Elias Holl in Augsburg geboren. Die "geschwätzige" Magd Bärbel begibt sich auf die Spurensuche des berühmten Stadtwerkmeister, dessen herrliche Renaissance-Bauten noch heute das Augsburger Stadtbild prägen. Was wissen wir heute noch über Elias Holl? Wer waren seine Vorbilder? Woher nahm er seine Ideen? Wer war der Mensch und Familienvater Elias Holl? Humorvoll plaudert die historisch gekleidete Magd aus dem Nähkästchen und führt kurzweilig zu Holl letztem Wohnhaus und zu den berühmten Bauwerken wie dem Zeughaus, der Stadtmetzg und dem beeindruckenden Renaissance-Rathaus mit Goldenem Saal (Innenbesichtigung). Hier erfahren Sie dann auch, warum Elias Holl nicht nur der berühmtestes Baumeister des 17. Jahrhunderts, sondern auch sehr mutig war!
Termine: 28. Februar um 14.30 Uhr

Preis: 14 € / 12 € erm. (Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung)
Dauer: 2 Stunden
Sprache: deutsch
Teilnehmer: ab 7 Personen

Anmeldung: Online-Ticket auf der Homepage
Telefonische Auskunft unter: 0821/50207-21

Treffpunkt: Tourist-Information am Rathausplatz
 
 
Wir verweisen auf die offiziellen Corona-Vorschriften und Regelungen. Diese finden Sie hier:
Wir raten in jedem Fall - auch nach Inkrafttreten der Lockerungen - zur persönlichen Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen auf freiwilliger Basis.

Kontakt

Gästeservice
Tel.: +49 (0) 821 / 50207 - 0
Fax: +49 (0) 821 / 50207 - 45
tourismus@regio-augsburg.de