Wandern und Radfahren in Augsburg und der Region

Wer seine Zeit in der Natur gerne aktiv gestalten möchte, der sollte unbedingt einen Blick auf die interaktive Karte von Augsburg und Umgebung werfen: Hier können Sie sich ganz einfach online informieren und zu einer Tour inspirieren lassen: In unserem Geoportal für (Rad-)wander finden Sie zahlreiche Tourenvorschläge in und um Augsburg, im Wittelsbacher Land und im Augsburger Land – kurz und länger, einfach und sportlich, für jeden Geschmack, jedes Wetter und jede Kondition. Alle Touren sind übersichtlich dargestellt, schnell und einfach auswählbar und enthalten detaillierte Beschreibungen und Infos zum Streckenverlauf. Die GPX-Daten stehen zum Download bereit.
Mehr erfahren
 
Als kleiner Vorgeschmack – hier gleich ein Tipp für eine ausgedehnte Radtour:
Radel-Lust pur - Auf dem Landrat-Dr.-Frey-Radweg nach Welden
Route: Neusäß - Aystetten - Adelsried - Welden - Reutern - Altenmünster - Violau - Wollbach - Zusmarshausen - Rothsee - Horgau - Horgauergreut - Aystetten - Neusäß
Ludwig Ganghofer, Vater des deutschen Heimatromans, ist in und um Welden aufgewachsen. Viele Jugenderinnerungen lebten später in seinen Romanen wieder auf - deutsche „Ur-Heimat“ sozusagen! Ein modellhaft angelegter Radwanderweg führt auf der Trasse einer stillgelegten Bahnstrecke hinaus in den waldreichen, landschaftlich reizvollen „Schwäbischen Holzwinkel“, der u.a. mit keltischen Viereckschanzen und sehenswerten Barock- und Wallfahrtskirchen in Welden, Violau, und Horgau aufwarten kann. Wer in Welden verweilen möchte, kann sich hier über das Leben und Wirken der Familie Ganghofer informieren. Es empfiehlt sich ein Besuch der Ganghoferstätte – einem kleinen und charmanten Museum im Wirtshaus. Interessierte melden ihren Besuch vorab telefonisch an unter: Landgasthof zum Hirsch, Tel: 08293/227. Der Ganghofer-Weg oder den Ganghofer-Lausbubenweg - welcher sich mit seinen abwechslungsreichen Spielstationen für Familien besonders eignet - stellen weiter Möglichkeiten für einen ausgedehnten Ausflug dar.
Mehr erfahren
 
Sisi Radtour
Route: Aichach - Unterwittelsbach - Oberwittelsbach - Rapperzell - Kühbach - Großhausen - Walchshofen - Aichach
Eine leichte Tour mit mehreren Höhepunkten für Radler, die sich für die Geschichte Bayerns oder für Kaiserin Elisabeth interessieren. Letztere Spezies macht sich vermutlich von Aichach aus gleich auf den Weg zum Wasserschloss in Unterwittelsbach, das Sisis Vater gehörte und in dem die kleine Bayern-Herzogin wohl stille Sommertage verbracht hat. Ganz in der Nähe: Oberwittelsbach – von hier kommt die bayerische Herrscherdynastie der Wittelsbacher. Eine Sühnekirche auf den Resten der 1208 (wegen eines Königsmords) geschleiften Stammburg und ein Nationaldenkmal (eine von 1832 bis 1834 als Huldigung an das Haus Wittelsbach errichtete neugotische Säule) sind zu sehen. Von hier aus geht es zu zwei weiteren Schlössern, die ebenfalls Sisis Papa gehörten: das kleine Jagdschlösschen Rapperzell und das Schloss in Kühbach mit hauseigener Biermarke und beliebtem Biergarten (und auch eine „Sisi-Schorle“ wird hier ausgeschenkt).
 
Unser Tipp für eine abwechslungsreiche Wanderung:
LandArt-Kunstpfad Bonstetten - Kunst trifft Natur - nachhaltig & inspirierend
Im Naturpark Augsburg in Bonstetten hat der Künstler Hama Lohrmann im Rahmen des “LandArt-Projektes” einen nachhaltigen und inspirierenden Kunstpfad gestaltet. “LandArt” ist eine Kunstform, die alle Sinne berührt, Phantasie weckt und darauf abzielt, die Natur neu und sich selbst als einen Teil davon zu entdecken. Die Kunstwerke sind einzigartig, da sie rein aus Naturmaterialen der unmittelbaren Umgebung geschaffen wurden. Gewollt ist auch der Einfluss von Wetter und Zeit, die das Erscheinungsbild der Kunstwerke verändert – die Natur erobert sich zurück, was ihr gehört. Der Kunstpfad führt, ausgehend vom Ortskern Bonstetten (Parkplatz), über einen rund sechs Kilometer langen und familienfreundlichen Rundkurs durch die ortsumgebenden Wälder.
NEU ab Sommer 2020: Der Kunstpfad kann dann auch im Rahmen einer „Lausch-Wanderung“ erkundet werden. Die abwechslungsreiche Tour im Naturpark Westliche Wälder führt über einen der größten Landart-Pfade Deutschlands. Das Besondere: Künstler Hama Lohrmann erklärt dabei persönlich seine Skulpturen. Entdecken Sie per Audio-Guide eine Kunstform, die mit der Natur spielt, überrascht und die Sinne anregt.
Mehr erfahren
Infos zu allen verfügbaren Lauschtouren
 
Waldpavillon Augsburg – das Museumserlebnis im Siebentischwald
Für Kinder und Erwachsene wird hier, auf rund 200 Quadratmetern, so einiges geboten, denn Umweltbildung liegt dem städtischen Waldpavillon-Team einfach am Herzen. Das Museum, welches idyllisch am Randes des Siebentischwaldes gelegen ist, wurde 2011 sogar für die vorbildhafte Wissensvermittlung rund um Wald und Natur mit der „Georg-Dätzel-Medaille“ des Zentrums Wald-Forst-Holz in Weihenstephan ausgezeichnet. Das verwundert nicht, denn die Ausstellung darf mit allen Sinnen erlebt werden: Schon beim Betreten des Waldpavillons begrüßt einen der würzige Duft des Holzes und die zahlreichen Exponate der heimischen Tier- und Pflanzenwelt werden hier als „Waldbewohner zum Anfassen“ verstanden. Nicht nur Schaukästen sondern „Waldschaufenster“ erzählen vom Wald als Holzlieferant, Naturschutzort, als sozialem Raum und Märchenwald. Der Besuch des kleinen Waldmuseums lässt sich wunderbar mit einem ausdehnten Waldspaziergang verbinden.
Waldpavillon

Kontakt

Gästeservice
Tel.: +49 (0) 821 / 50207 - 0
Fax: +49 (0) 821 / 50207 - 45
tourismus@regio-augsburg.de