Das Augsburger Welterbe digital und live erleben

Die Sehenswürdigkeiten des Augsburger Welterbes entdecken

Augsburg und der Landkreis stehen offiziell mit 22 Objekten als Welterbe-Stätte auf der Liste: Am Aderngeflecht der Kanäle von Lech und Wertach stehen 18 davon, drei ab 1901 erbaute Wasserkraftwerke sind am Nördlichen Lechkanal zu finden sowie der olympische Eiskanal. Entdecken Sie das spannende Augsburger Welterbe auf eigene Faust.
Mehr erfahren
 

Radio Augsburg – ein Bericht über das Augsburger Welterbe!

Seit 2019 zählt Augsburg zum UNESCO-Welterbe. Zu verdanken hat die Stadt den Titel seinem ausgezeichneten Wassermanagementsystem, das schon seit Gründungszeiten das Stadtbild prägt. Es wurde nämlich nicht nur für die Trinkwasserversorgung genutzt. Hören Sie mehr dazu im Radiobeitrag von Radio Augsburg.
Radio Augsburg
 

Die digitale 360° Grad Panorama-Tour – Augsburger Sehenswürdigkeiten und das UNESCO Welterbe

Ganz einfach von zu Hause aus die Sehenswürdigkeiten Augsburgs mit der neuen digitalen 360° Panorama-Tour der Regio Augsburg Tourismus erleben. Eine tolle Abwechslung! Die bildgewaltige Panorama-Tour wartet mit faszinierenden Luftaufnahmen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und der Welterbe-Objekte auf: Zwei Bereiche stehen zur Auswahl: Sechzehn Stadtansichten oder die Highlights des Augsburger Welterbes, die es mittels zwölf beeindruckender Luftpanoramen zu entdecken gilt. Die interaktiven Markierungen liefern zudem alles Wissenswerte zu den dargestellten Objekten. Entdecken Sie die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten vom Sofa aus:
Mehr erfahren
 

Neue, digitale Einblicke in die Historischen Wassertürme am Roten Tor

Lust das Wasserwerk am Roten Tor, das Herzstück des Augsburger Welterbes, zu entdecken? Mit einem virtuellen ganz neuen 3D-Modell ist dies nun möglich! Bequem von Zuhause aus ist nun auch ein Blick in die Wassertürme am Roten Tor möglich. Das Welterbe-Büro der Stadt Augsburg hat zusammen mit Kornelius Götz (Büro für Restaurierungsberatung) dieses Kleinod als virtuell begehbares 3D-Modell in Szene gesetzt. Erlebbar sind auf diese Weise nun alle Räume des Großen und Kleinen Wasserturms sowie das Untere Brunnenmeisterhaus und ein Teil des Aquädukts. Selbst Räume, die bei Führungen nicht gezeigt werden können, werden hier dargestellt. Werfen Sie deshalb auch unbedingt einen Blick in die rätselhaften Dachkammern oder besuchen Sie virtuell die idyllische Dachterrasse des großen Wasserturms und genießen Sie von dort aus einen sagenhaften Rundumblick über die Stadt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Erkundung!
Mehr erfahren
 

Das Historische Wasserwerk am Hochablass - UNESCO Welterbe

Das Wasserwerk am Hochablass ist ein Architekturjuwel von 1879, dessen Inneres dinosauriergroße, geschmiedete Druckwindkessel und Plungerpumpen beherbergt. Ein virtueller Besuch im Wasserwerk ermöglicht die Innenbesichtigung nun bequem von zu Hause aus. Immer für Sie geöffnet – der virtuelle 360° Grad Rundgang und die Audiotour:
Mehr erfahren
 

Historisches Wasserwerk am Hochablass

Das Augsburger Welterbe hautnah erleben – im Historische Wasserwerk am Hochablass. Dieses Wasserwerk versorgte die Augsburger Bürgerinnen und Bürger nahezu 130 Jahre lang mit reinem Trinkwasser aus dem Stadtwald. Es war weltweit das erste Wasserwerk welches eine Wasserversorgung ohne Wassertürme ermöglichte und wurde als Tempel der Technik bekannt. Die Augsburger Maschinenfabrik entwickelte hierfür ein innovatives und ausgeklügeltes Pumpensystem mit angeschlossenen Druckwindkesseln. So konnte das Wasser direkt in die Haushalte gebracht werden. Das Wasserwerk am Hochablass zählt zu den Objekten des Augsburger Wassermanagement-Systems welches seit 2019 zum Weltkulturerbe zählt.
Die Stadtwerke Augsburg (swa) öffnen nun auch wieder regelmäßig die Tore des Historischen Wasserwerks am Hochablass für Interessierte.
 

Die swa-Entdeckertour - Mit Bus und Tram zum Augsburger Welterbe

Von den Augsburger Welterbe-Objekten sind immerhin 16 bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Welterbe Entdeckertour der Stadtwerke Augsburg (swa) zeigt, wie diese mit Bus und Tram zu erreichen sind. Welterbe-Fans erhalten über die kostenlose swa – App die entsprechenden Infos und Anfahrtsbeschreibungen und zudem interessante Hintergrundinfos zu den Welterbe-Sehenswürdigkeiten. In Verbindung mit der swa FahrInfo-App fundgiert diese dann als digitaler Reiseführer. Weitere Entdeckertouren: Neben der Welterbe Entdeckertour stellt die swa City App noch zwei weitere Entdeckertouren zur Verfügung: Die Technik- und Handelsroute und die historische Innenstadt-Route. Ganz einfach können mit Hilfe der Entdeckertouren individuelle Hop-on-hop-off-Touren mit Bus und Tram durch die Fuggerstadt zusammengestellt werden.
Mehr erfahren
 

Ein Spaziergang durch die Welterbe-Stadt Augsburg mit dem Lauschtour-Audio-Guide

Auf einer Länge von insgesamt 5 Km führt die individuelle und zudem familienfreundliche Lauschtour-Audio-Guide-Tour mit dem Titel „Augsburger Wassertour“ ausgehend von den Prachtbrunnen, vorbei an Kanälen und Kraftwerken bis ins Natur- und Trinkwasserschutzgebiet des Siebentischwaldes. Die Tour ist auf Deutsch oder Englisch abrufbar und zudem barrierefrei gestaltet. Für Menschen mit Hörbeeinträchtigung werden die Texte aus den Audiobeiträgen zum Mitlesen in der App angezeigt. Für Menschen mit Sehbeeinträchtigung wurde die App für die Bedienhilfen VoiceOver (iOS) und TalkBack (Android) optimiert.
Mehr erfahren
 

Der UNESCO-Welterbetag - Welterbe vor Ort und digital entdecken - am 6. Juni 2021 in ganz Deutschland!

Ins Leben gerufen wurde der UNESCO-Welterbetag zum ersten Mal 2005 von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.
Seither wird er deutschlandweit jedes Jahr, am ersten Sonntag im Juni, gefeiert. Traditionell dient dieser Tag dazu, den Menschen einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen und die deutschen Welterbestätten aktiv erlebbar zu machen. Unter dem diesjährigen Motto "Solidarität und Dialog" darf nach Herzenslust erkundet und experimentiert werden. Natürlich ist auch Augsburg mit seinem Welterbe, dem Wassermanagement-System, an diesem Tag vertreten.
Machen Sie mit!
Mehr erfahren

 

Offenes Atelier / geöffnetes Atelierfenster!

„Wassertechnik und Prachtbrunnen in Augsburg – Industriekultur in Augsburg.“
Christine Hofmann-Brand – Fotografie. Malerei. Zeichnung.
Die Künstlerin arbeitet in ihrem Atelier an Bildern zum Thema Wassertechnik und Prachtbrunnen bzw. Industriekultur in Augsburg. Hin und wieder kann man ihr bei der Arbeit über die Schulter blicken!
Wo: Augsburg/Atelier im Kloster St. Stephan
Zugang: Über das große Tor an der „Karmelitenmauer“
 

Kunstausstellung in Kongress am Park

Die Kunstausstellung regionaler Kunstschaffender findet bereits zum neunten Mal statt und ist derzeit noch in Kongress am Park zusehen. Die Ausstellung wird von der Gesellschaft für Gegenwartskunst GfG präsentiert und widmet sich aktuell der Augsburger Malerin Ines Roller.  14 ungerahmte farbintensive Gemälde - Acryl und Mischtechnik auf Leinwand - laden derzeit den nüchternen Sichtbeton im Kongress am Park auf. Die Werke sind in fünf Segmente aufgeteilt:
zwei Bilder hängen erstmals oben auf der Empore. Die leuchtenden Farben Blau, Grün, Türkis und Mauve dominieren mitunter das Figurale. Die Schau der großformatigen Bilder mit dem Titel „Aufgetaucht“ ist inspiriert vom Wasser-Bildprogramm und den Symbolfiguren – Lech, Wertach, Singold, Brunnenbach – der Augsburger Prachtbrunnen.
Durch die Pandemie änderte sich die Bildaussage, was die beiden 2m breiten Leinwände - "Hydra" und "Lockdown" - beweisen.
Weitere Informationen zur Ausstellung von Ines Roller und Klärung von Besichtigungsmöglichkeiten unter Tel: 0821/45535514

Kontakt

Gästeservice
Tel.: +49 (0) 821 / 50207 - 0
Fax: +49 (0) 821 / 50207 - 45
tourismus@regio-augsburg.de

Öffentliche Stadtführung

Nun wieder jeden Samstag (bis Oktober)

Wasser in der Stadt – die Augsburger Wasserwirtschaft ist UNESCO-Welterbe

Lernen Sie Augsburgs spannende Wasserwirtschaft kennen. Die Tour führt vom Rathausplatz entlang der Kanäle durch das idyllische Lechviertel bis zur südöstlichen Stadtmauer. Hier stehen die ältesten Wassertürme Mitteleuropas. (Führung ohne Innenbesichtigung).

Treffpunkt: Tourist-Information am Rathausplatz
Beginn: 11.30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Sprache: Deutsch/Englisch (zweisprachige Führung)
Preis: Erwachsene 10 € p.P. | erm. 8,50 € p.P.
Tickets sind hier erhältlich