Kongress am Park: Ausstellung zu Wasser und Gefühlen

Anlässlich der diesjährigen Kunstausstellung „Wasser im Wechsel der Gefühle“ von regionalen Kunstschaffenden – präsentiert von der Gesellschaft für Gegenwartskunst GfG – zeigt die Augsburger Malerin Ines Roller ihre außergewöhnliche Wasser-Kunst. 14 farbintensive große Leinwände hängen von Sommer 2020 bis voraussichtlich Frühjahr 2021 an den Sichtbeton-Wänden im Kongresszentrum „Kongress am Park“. Rollers Devise lautet, der Kunst und ihrer Schaffenskraft freien Lauf zu lassen und diese nicht in ein enges gestalterisches Korsett zu zwängen. Figurative Malerei und Zeichnungen mit Acryl und Tusche, aber auch unterschiedliche Mischtechniken verleihen den Gemälden von Ines Roller Gestalt und Ausdruckskraft.

Für die Bilder der Ausstellung „Wasser im Wechsel der Gefühle“ hat sich die Künstlerin zunächst intensiv mit dem UNESCO-Welterbe „Augsburger Wassermanagement-System“ beschäftigt. Besonders inspiriert wurden ihre Motivideen vom Bildprogramm der Augsburger Monumentalbrunnen. Die Verkörperung der vier Gewässer Lech, Wertach, Singold und Brunnenbach, die den Beckenrand des von Hubert Gerhard geschaffenen Augustusbrunnen zieren, waren für die Bilder „EinFluss“ und „Ausgeliefert I und II“ impulsgebend. Die Farbdominanz von Blau, Grün, Türkis und Mauve (mit gelben, roten und rosa Zugaben) "verschluckt" dabei nahezu das Figurale. Neben den Kunstdenkmälern der reichsstädtischen Wasserwirtschaft stellt die Künstlerin mit ihren Bildern auch einen aktuellen Zeitbezug her: Während der künstlerischen Auseinandersetzung Ines Rollers mit Augsburgs Brunnenfiguren, bewegte Covid-19 bereits die Welt. Aus der siebenköpfigen Hydra, welche gegen Herkules ankämpft – zu sehen auch am Herkulesbrunnen (Adrien de Vries) – entstanden so vor ihrem künstlerischen Auge Ungeheuer mit furchterregenden Köpfen, die sich nun in den Bildern „Hydra“ und „Lockdown“ widerspiegeln. So kommt es nicht von ungefähr, dass sie die Bilderschau mit „Aufgetaucht“ überschrieben hat.

Die Werke – aus den Jahren 2019 und 2020 – sind in fünf Segmenten im Erdgeschoss und erstmals auch auf der Empore von Kongress am Park ausgestellt. Die Ausstellung der großformatigen Bilder kann werktags mit vorheriger Terminvereinbarung besichtigt werden.

Ein kleiner Einblick in die Ausstellung „Wasser im Wechsel der Gefühle“:

Mehr zu Ines Roller und ihrer Arbeit:

http://www.ines-roller.de/ines-roller_vita.html


Weitere Informationen

Die Werke sind in fünf Segmenten im Erdgeschoss und auf der Empore von „Kongress am Park“ ausgestellt.
Die Ausstellung kann werktags mit vorheriger Terminvereinbarung besichtigt werden.
Tel: 0821/45535514

https://www.kongress-augsburg.de