Der Herkulesbrunnen von Adriaen de Vries

Kunstdenkmal

Adriaen de Vries modellierte auch die Modelle der Bronzen des im Jahr 1602 in Betrieb genommenen Herkulesbrunnens. Der dritte der drei Monumentalbrunnen ist der größte und auch figurenreichste. Der starke Halbgott Herkules auf dem Brunnenpfeiler erschlägt mit seiner Flammenkeule die siebenköpfige Wasserschlange Hydra. Den Pfeiler zieren drei sich waschende Najaden, drei wasserspeiende Tritonen sowie drei Eroten, die mit Gänsen kämpfen und so den Kampf des Herkules nachahmen. Mit dem Herkulesbrunnen war die weltweit einzigartige Brunnentrias in der zentralen Achse der Stadt abgeschlossen. Drei vergoldete Reliefs am Pfeiler thematisieren die Stadtgründung durch die Römer. Am Pfeiler findet man auch die Namen Fugger und Welser.
Foto: © Martin Augsburger/Stadt Augsburg

Weitere Informationen

In der frostfreien Jahreszeit sind die Figuren des Brunnens jederzeit zu besichtigen. Im Winter wird dieser Brunnen bis auf die Hauptgruppe durch die schützende Einhausung vor Frostschäden bewahrt. Im Sommer bewirtet hier – wie an den anderen Monumentalbrunnen – Freiluftgastronomie mit Blick auf die Brunnenkunst der späten Renaissance.

Herkulesbrunnen
Maximilianstraße

Führungen

Entdecken Sie Augsburgs Sehenswürdigkeiten.

Welterbe-Führungen

Führungen

Übersichtskarte

Stimmen Sie der Nutzung von Google Maps zur Darstellung von Karten zu.