Sehenswürdigkeiten in Augsburgs Stadtteilen

Architektur/Tagung
Kongress am Park/Hotelturm
Anfang der 1970er-Jahre entstand im Wittelsbacher Park – am südlichen Rand der Innenstadt – die markante Beton­architektur des Hotelturms und der benachbarten Kongress­halle. In der renovierten und mit einem mo­dernen Technik-, Einrichtungs- und Lichtkonzept auf­gewerteten Kongresshalle finden Kongresse, Tagun­gen und Meetings sowie Kultur­veranstaltungen von Konzert bis Comedy statt.
Industriedenkmal/Museum
tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Mit einer eigenen Weberei, Spinnereimaschinen und einem Laufsteg für Modegeschichte zeigt das Staatliche Textil- und Industriemuseum (tim), dass Augsburg in der Zeit von 1840 bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts ein europaweit bedeutender Textilindustriestandort war. Das Museum wurde in einem Gebäude der Augsburger Kammgarnspinnerei, eine der frühesten Fabriken Bayerns, eingerichtet.
Baukunst/Theater
Kurhaustheater Göggingen
1886 wurde das von Jean Keller geplante Kurhaus der Hessing’schen „Orthopädischen Heilanstalt“ in Göggingen eröffnet. Das „Gesellschaftshaus mit Wintergarten“ ist eine lichtdurchflutete Eisen-, Glas- und Gusseisenkonstruktion und ein Denkmal der Ingenieursbaukunst. Das einzige erhaltene Multifunktionstheater, das in der Gründerzeit erbaut wurde, ist heute eine Spielstätte des Parktheaters.
Industriekultur/Museen
Glaspalast
Hunderte Werke von rund 200 Künstlern verschiedenster Stilrichtungen machen das Kunstmuseum Walter im Glaspalast zu einer der größten deutschen Privatsammlungen. Auf 6000 Quadratmetern sieht man Werke von R. Penck, Markus Lüpertz, Georg Baselitz und des Glaskünstlers Egidio Costantini. Das Industriedenkmal beherbergt auch die Staatsgalerie Moderne Kunst und das H2 – Zentrum für Gegenwartskunst.
Baukunst/Jugendstil
Herz-Jesu-Kirche Augsburg-Pfersee
Die 1910 geweihte katholische Stadtpfarrkirche Herz Jesu ist die größte Jugendstilkirche Süddeutschlands. Die Ausstattung im Inneren macht diese Kirche bundesweit einmalig.
Pflanzen
Botanischer Garten Augsburg-Spickel
In direkter Nachbarschaft des Zoos liegt der 1936 gegründete Botanische Garten Augsburg. Diese Anlage wurde seitdem auf zehn Hektar erweitert und ist ganzjährig geöffnet. Höhepunkte sind die „Pflanzenwelt unter Glas“, der Japanische Garten und die Tulpenblüte im Frühjahr. Die Themengärten reichen vom römischen Garten über einen Bauerngarten oder den Apothekergarten bis zum Wassergarten.
Tiere
Zoo Augsburg-Spickel
Der 1937 gegründete Zoo Augsburg beherbergt heute auf 22 Hektar rund 1.500 Tiere aus circa 250 Arten. Höhepunkte sind das zentrale Afrikapanorama, das Raubtierhaus und etliche in den letzten Jahren neu errichtete Gehege und Gebäude.
Industriekultur/Museum
Wasserwerk am Hochablass
Mit dem 1878/79 errichteten Neorenaissancebau begann in Augsburg früh die zentrale städtische Trinkwasserversorgung. Das europaweit bedeutende Technikdenkmal im Inneren – Plungerpumpen und Druckwindkessel "made in Augsburg" – macht dieses Wasserwerk zu einem der Eckpfeiler der Augsburger Bewerbung um die Aufnahme der historischen Wasserwirtschaft in die Liste des UNESCO-Welterbes.
Baukunst/Sport
Olympische Kanuslalomstrecke am Eiskanal
Anlässlich der olympischen Sommerspiele von 1972 in München, Augsburg und Kiel entstand am Augsburger Eiskanal die erste künstliche Kanuslalomstrecke der Welt. Diese bis heute für internationale Wettkämpfe genutzte Sportstätte wurde architektonisch im Stil der Anlagen des Olympiaparks in München konzipiert.