Ehemalige Fürstbischöfliche Residenz am Fronhof

Ehemalige Fürstbischöfliche Residenz am Fronhof

Die ehemalige fürstbischöfliche Residenz zu Augsburg – Heutige bayerische Regierung von Schwaben.

Vom mittelalterlichen bischöflichen Palast, in dem 1530 die Confessio Augustana (das Augsburger Bekenntnis) verlesen wurde, ist nur noch der Pfalzturm erhalten. Das spätbarocke fürstbischöfliche Stadtschloss entstand über seinen Vorgängerbauten. 1743 wurde der Hauptflügel errichtet: Über einem Prunkportal halten Löwen eine Rocaillekartusche mit dem Wappen des Fürstbischofs Joseph, Landgraf von Hessen-Darmstadt. Der Nordflügel entstand von 1750 bis 1752. Im Fronhof, der Grünanlage zwischen Dom und bischöflicher Residenz, steht das 1991 von der Mozartgemeinde Augsburg gestiftete Doppeldenkmal für Leopold und Wolfgang Amadé Mozart.

Weitere Infos

Ehemalige Fürstbischöfliche Residenz am Fronhof
Fronhof 10
86152 Augsburg

Website

Übersichtskarte

Google Maps ist blockiert

Stimmen Sie der Nutzung von Google Maps zur Darstellung von Karten zu.