Bert Brecht - berühmt & unbequem

Text und Bilder: Regio Augsburg Tourismus GmbH


Augsburgs berühmter Sohn - Eugen Berthold Friedrich Brecht

(* 10. Februar 1898 in Augsburg; † 14. August 1956 in Ost-Berlin)
Brecht wurde in Augsburg in einem kleinen Handwerkerhaus geboren. Unweit des historischen Rathauses, im sogenannten Lechviertel, steht sein Geburtshaus. Er verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend in Augsburg. Der erste Weltkrieg zwang ihn zum Notabitur. Anschließend immatrikulierte er sich an der Universität München für Medizin und Naturwissenschaften. Seine Leidenschaft galt jedoch immer der Literatur. Privat erschien Brecht manchmal bescheiden und zurückhaltend, manchmal aber auch extrovertiert, vorlaut und unbescheiden, im Bewusstsein seiner großen literarischen Begabung. Ein berühmtes Zitat aus späterer Zeit lautet: „Ändere die Welt, sie braucht es!“ Gerade mal 20 Jahre alt, schrieb Brecht das Theaterstück „Baal“, das so provokant war, dass es zunächst weder gedruckt noch aufgeführt werden konnte. Aus dem Jahr 1940 stammt Brechts Erzählung „Der Augsburger Kreidekreis“. Diese schrieb er bereits im Exil, denn er musste aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen…


Brecht gilt als der bedeutendste deutschsprachige Dramatiker und als Theatererneuerer des 20. Jahrhunderts

(Quelle: s.Kerpf/Stadt Augsburg) Brecht zählt, neben Thomas Mann und Franz Kafka, zu den meistgelesenen deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Einige der bekanntesten Gedichte Brechts entstanden in seiner Augsburger Zeit. Sein literarisches Erbe umfasst 2300 Gedichte, 200 Erzählungen, 48 Theaterstücke, zahlreiche philosophische und theoretische Abhandlungen, Briefe und Drehbücher. Wie kaum ein anderer beherrschte er die unterschiedlichsten literarischen Formen. Mit der Theorie des Epischen Theaters revolutionierte er das traditionelle Theater. Eine Forschungsstätte an der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg widmet sich dem Leben und Werk Bertolt Brechts.
 

Museum

Wertvolle Originale, das Schlafzimmer der Mutter, Erstausgaben, ein Bühnenbild, Brechts Totenmaske. Präsenzbibliothek & Videoinstallationen ermöglichen die „Begegnung“ mit der Persönlichkeit Bertolt Brecht.
Das Museum im Geburtshaus

Unsere individuell buchbaren Brecht-Führungen

Brechthaus - kurz und episch erleben
Museumsführung BR01
Info/Buchung: stadtfuehrungen@regio-augsburg.de, Tel.: 0821/50207-33
 
Familienführung zu Bertolt Brecht
Schauspielerführung BR06
Info/Buchung: stadtfuehrungen@regio-augsburg.de, Tel.: 0821/50207-33

Kontakt

Gästeservice
Tel.: +49 (0) 821 / 50207 - 0
Fax: +49 (0) 821 / 50207 - 45
tourismus@regio-augsburg.de
 
 
Unser Tipp:
 
 
Das Brechthaus
Museumsbesuch digital. Virtuelle Räume, spannende Geschichten und Persönlichkeiten.
Der Video-Rundgang durch die Ausstellung
 
 
 

Brechtfestival

Das Brechtfestival der Stadt Augsburg ist ein mehrtägiges Festival zu Ehren des gebürtigen Augsburgers Bertolt Brecht. Lesungen, Konzerte, Theater, Workshops u.v.m.
Brechtfestival - die Stadt feiert


Broschüren

Broschüre

Bertolt Brecht

Broschüre

Brechtprogramm 2021