Jubiläum 200 Jahre Stadtsparkasse Augsburg

Augsburger Finanzgeschichte

Hugues Delestre forderte bereits 1611 eine verzinsbare Sparmöglichkeit als Absicherungschance für Dienstboten und Lohnarbeitern. Jedoch erst im Jahr 1821 eröffnet die erste Sparkasse Bayerns in Nürnberg. Augsburg zieht fast zeitgleich nach. Die Augsburger setzen, anders als die Nürnberger, auf eine Vereinsträgerschaft: Bankier Johann Lorenz von Schaezler, Bankfirma Carli & Comp., J. G. Süßkind und Bankhaus Wohnlich & Froelich sind die Gründungsmitglieder des heute so bedeutenden Universalkreditinstituts. Historie
Jubiläumsprogramm, 200jähriges Bestehen

Zurück