Spezialführung 2021

Augsburger Stiftungen – Führung zum 500. Jubiläum der Fuggerschen Stiftungen

Seit dem Mittelalter haben Stiftungen in Augsburg eine tief verankerte Tradition. Die große Stiftungsgeschichte der Stadt entspringt über Jahrhunderte unterschiedlichen Motiven: Stiftungen hatten religiöse Gründe, sollten dem Andenken des Stifters dienen oder schlicht Gutes bewirken. Bis heute ist Stiften hochaktuell. Bei einem Spaziergang durch Augsburg lernen Teilnehmer dieser Führung Beispiele der Augsburger Stiftertradition kennen. Sie erfahren Interessantes zu zwei weiteren Stiftungen Jakob Fuggers „des Reichen“ – die Fuggerkapelle in St. Anna und die Prädikaturstiftung für St. Moritz oder zu den Stiftungen anderer reicher Augsburger, etwa zur Antonspfründe. Ein zentrales Denkmal der Stiftungsgeschichte ist die Fuggerei, die Jakob Fugger 1521 stiftete, um bedürftigen Augsburger Bürgern ein Dach über dem Kopf zu bieten und ein selbstständiges Leben in Würde zu ermöglichen. Heute leben in den Wohnungen der ältesten noch bestehenden Sozialsiedlung der Welt bedürftige Augsburger für 0,88 Euro Jahreskaltmiete. Vorgestellt werden aber auch junge Stiftungen und aktuelle Motive für das Stiften im 21. Jahrhundert.
Folgende Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten:
  • 1,5 Meter Abstand zum Nachbarn muss eingehalten werden
  • Gästeführer und Gäste müssen für die gesamte Dauer der Führung im Innen- und Außenbereich einen Mund-Nasen Schutz tragen
  • Die Kontaktdaten der Führungsteilnehmer werden erfasst

Termine:
17.04., 15.05., 19.06., 17.07., 21.08., 18.09.

Dauer:
2 Stunden

Preis:
Erwachsene 14 € p.P./ erm. 12 € p.P.

Anmeldung:
via Homepage

Sprache:
Deutsch

Teilnehmer:
ab 7 Personen

Treffpunkt:
Tourist-Information am Rathausplatz

Kontakt

Gästeservice
Tel.: +49 (0) 821 / 50207 - 21
Fax: +49 (0) 821 / 50207 - 45
tourismus@regio-augsburg.de