Meldungen

„Kongress am Park“ verzeichnete 2013 einen Umsatz- und Gästerekord

„Kongress am Park“ verzeichnete 2013 einen Umsatz- und Gästerekord

„Zum ersten Mal in der Geschichte Augsburgs wurde die Zahl von 700.000 Übernachtungen überschritten.“ So beginnt das gemeinsame Editorial von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Wirtschaftsreferentin Eva Weber für den Newsletter von „Kongress am Park“, der in diesen Tagen bundesweit zur Verteilung kommt. Die Sanierung von „Kongress am Park“  – so Oberbürgermeister Dr. Gribl und Referentin Weber – sei eine Investition, die sich gelohnt hat. Die neue Rekordzahl für Augsburgs Hotellerie im Jahr 2013 hängt nicht zuletzt am Kongresswesen, unterstreicht Götz Beck, der Geschäftsführer von „Kongress am Park“, in den soeben erschienenen „KongressNews“. Das erste vollständige Geschäftsjahr nach der Sanierung des denkmalgeschützten Sichtbetonkomplexes aus den 1970er-Jahren „brach sofort alle Rekorde“, so Beck. 210 Veranstaltungen waren ebenso ein Rekord wie 146.084 Besucher und die Auslastung von 76,9 %. Am Ende stand 2013 folgerichtig ein Umsatzrekord.

Dass das Kongresszentrum am Wittelsbacher Park seit der Sanierung des Denkmalkomplexes unter dem Hotelturm wieder attraktiv ist, belegt ein einfacher Zahlenvergleich. Während dort 2013 insgesamt 17 Kongresse abgehalten wurden, waren es 2009 genau 14 und 2007 gar nur neun Kongresse gewesen. Meetings, Incentives, Kongresse und Events machten 2013 immerhin 50 % aller Veranstaltungen im „Kongress am Park“ aus. 35,9 % der 210 Veranstaltungen waren Kulturtermine, 15,6 % Festabende, Bälle oder Parties.

Im Kultursektor rüstet „Kongress am Park“ im Jahr 2014 weiter auf: Seit Januar läuft dort zum Beispiel die Literaturreihe „Erlesene Orte“, die bis November in verschiedene Räume des Kongresszentrums führen wird – nicht nur ins Foyer, sondern auch mal in den Heizungskeller oder ins Stuhllager. Am 12. Mai beginnt im „Kongress am Park“ eine Ausstellung der Gesellschaft für Gegenwartskunst mit dem Augsburger Fotokünstler Joerg Maxzin. Und am 30. Juni steht ein Benefizkonzert der Augsburger Philharmoniker zugunsten der Renovierung der Steinmeyer-Orgel des Kongresszentrums (Kostenpunkt 300.000 Euro) auf dem Programm. Doch natürlich kündigt der Newsletter auch Kongresse an: Im September 2014 steht zum Beispiel der Deutsche Luft- und Raumfahrtkongress im Terminkalender.

Der in einer Auflage von 15.000 Exemplaren verteilte Newsletter „KongressNews“ ist in Augsburg unter anderem im Foyer von „Kongress am Park“ und in der Tourist-Information am Rathausplatz erhältlich.

 

 

Zurück